MERZlichen Glückwunsch

Anlässlich des 125. Geburtstages von Hannovers bedeutendstem Querdenker, dem Maler, Autor, Werbegraphiker und Typographen Kurt Schwitters am 20. Juni 2012 hat sich am 22. Mai 2012 das TWISCH Künstler Kollektiv gegründet, ein ständig wachsendes Netzwerk aktiver hannoverscher Künstler.

Unter dem Namen „Twitter’s mit Schwitters“ entwickelt TWISCH ein Konzept für ein breit angelegtes Schwitters-Festival, das eine synergetische Vernetzung sämtlicher Akteure der Landeshauptstadt ermöglicht. Ein wesentlicher Gedanke von „Twitter’s mit Schwitters“ ist dabei das Schwittifizieren, die Aktivierung breiter Bevölkerungsschichten.

Hannover als Gesamtkunstwerk

Schwitters selbst schrieb: „Ich fordere die Merzbühne. - Ich fordere die restlose Zusammenfassung aller künstlerischen Kräfte zur Erlangung des Gesamtkunstwerkes. Ich fordere die prinzipielle Gleichberechtigung aller Materialien.“

Im Geist dieser Idee, gepaart mit viel Humor und Engagement bilden alle TWISCHER ein produktives Lern-Netzwerk aus unterschiedlichen Kunstformen, und setzen so in Hannover ein deutliches Zeichen, urbanes Lebensgefühl neu zu denken, zu erfinden und zu erleben.

Über 15 Monate hinweg (5/4 Jahrhunderte Kurt Schwitters ergibt 5/4 Jahre Kurt-Feiern) bringt TWISCH immer wieder neue aktivierende Spiel-Ideen in die Stadt ein. In Kooperation mit vielen anderen kann sich jeder Bewohner Hannovers, unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildungsstand, Religion und ethnischer Zugehörigkeit als Schwittifizierer beteiligen und so an diesem mit Augenzwinkern motivierenden Gesamtkunstwerk mitwirken. 


Danksagung

Wir danken den zahlreichen bisherigen ideellen Unterstützern von TWISCH, insbesondere Frau Dr. Isabel Schulz von der Kurt-und-Ernst-Schwitters-Stiftung in Hannover für ihre ebenso kritische wie konstruktive Begleitung dieses einzigartigen Kunst-Projektes.





Für alle an einem schnellen Einstieg zu Schwitters Interessierten empfehlen wir neben der deutschen (und der ausführlichen englischen) Wikipedia vor allem den „direkten“ Kontakt mit Schwitters Werken in den hannoverschen Museen:

Sprengel-Museum Hannover (grösster Bestand an Schwitters-Werken weltweit)
Museum August Kestner (zwei Schwitters-Kästen, Holzintarsien)
Stadtbibliothek Hannover (Korrespondenz, aktuelle Ausstellung bis zum 31. August 2012)

Nichts ist besser, als Kunst DIREKT zu erleben.

Viel Vergnügen!

Ihr TWISCH Team